Ratschen 2020 - Patzenthal

Eine alte Tradition besagt, dass am Gründonnerstag die Kirchenglocken im ganzen Land nach Rom fliegen. Statt dem Läuten der Glocken, übernehmen die Ratschern. Sie vertreten die Glocke unserer Kapelle bis Karsamstag und sagen dazu ihre Ratschersprüche auf.

Wie auch alle anderen Bereiche in unserem Leben, betrifft die aktuelle COVID-19 Pandemie auch das Ratschen. Aufgrund der derzeitigen Ausgangsbeschränkungen mussten sich unsere Ratscherkinder lange die Frage stellen, ob sie dieses Jahr überhaupt ihre Runden durch den Ort ziehen dürfen. Schlussendlich fanden sie jedoch eine tolle Lösung, die sich auch problemlos mit den aktuellen Einschränkungen vereinbaren lässt: Da unsere vier Patzenthaler Ratscher dieses Jahr aus zwei Geschwisterpaaren bestehen, haben sie beschlossen, dass immer zwei Geschwister gemeinsam eine Ratscherrunde gehen und ihre Sprüche aufsagen. So dürfen sich die Patzenthalerinnen und Patzenthal trotz der außergewöhnlichen Situation auf ein Ostern mit Ratschen freuen!

Am Donnerstagabend waren die ersten beiden Geschwister an der Reihe:


Unser zweites Geschwisterpaar durfte am Freitag seine erste Runde drehen:



Die Ratschersprüche zum Nachlesen:

Englischer Gruß
Wir ratschen, wir ratschen
den englischen Gruß
den jeder Christ beten muss.
Fallet nieder auf eure Knie,
betet ein Vaterunser und
drei Ave-Marie


Kreuzweg
Wir ratschen zum Kreuzweg.


Heute starb der Herr
Heute starb der Herr, zur Sühne
unserer Sünden. Kommt
Christen alle her, und hört was
wir verkünden, zur Kirche
eilen wir und danken ihm
dafür, dass er für uns gestorben
und uns das Heil erworben.


Osterfeuer
Wir entzünden das heilige
Osterfeuer, lasst es in euren
Herzen brennen, denn alle
Welt soll erkennen, heut ist
der Heiland entstanden, heut
bringt er Freud und ewige
Seligkeit.


Wir ratschen zum letzten mal zam
Wir ratschen, wir ratschen
zum letzten mal zam,
alle Glocken kemman von Rom.


Wir rarschen elf.
Wir rarschen elf.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s